Kulturbüro Elisabeth Berlin
Kultur Raum geben
  • © Stefan Melchior
    Innenraum Blick zum Altarraum © Stefan Melchior
  • Altarraum
    Altarraum © Stefan Melchior
  • Zionskirche, Blick zur Empore (Foto: Stefan Melchior)
    Zionskirche, Blick zur Empore (Foto: Stefan Melchior)
  • © Stefan Melchior
    Deckenansicht © Stefan Melchior
  • Zionskirche, Außenansicht (Foto: Stefan Melchior)
    Außenansicht (Foto: Stefan Melchior)
  • Modenschau Michael Michalsky, 2009 © Rolf Zöllner
    Modenschau Michael Michalsky © Rolf Zöllner
  • Lichtinstallation Auftakt Klang Raum Zion © Joachim Berg
    Lichtinstallation Auftakt Klang Raum Zion © Joachim Berg
  • Außenansicht
    Außenansicht
  • CANTATATANZ von nico and the navigators (Foto: Dieter Hartwig)
    CANTATATANZ von nico and the navigators (Foto: Dieter Hartwig)

Zionskirche  (3D-Visualisierung von Steffen Sommer bei vimeo)

Die Zionskirche war stets ein Ort des Widerstandes: kurzzeitig wirkte hier Dietrich Bonhoeffer und unter der NS-Diktatur auch Vertreter der Bekennenden Kirche; Mitte der 1980er Jahre zeigte die Gemeinde offen Sympathie für die politische Opposition in der DDR und beherbergte die Umwelt-bibliothek. Die Zionsgemeinde fühlt sich ihrem Ort und dessen Tradition verbunden und öffnet gleichzeitig ihre Türen für politische und kulturelle, kiezbezogene und global relevante Themen. Neben innovativen Gottesdienst- und Andachtsformen ist die Zionskirche unter dem Leitspruch „Offene Kirche“ Ort für ein breites Veranstaltungsspektrum sowie vielgestaltiges, kritisches und bewusstes Denken, Sehen und Erleben. Gegenwärtig wird die behutsame Sanierung des Innenraums vorbereitet und im Rahmen des Projektes "KlangRaumZion" soll durch den Einbau einer innovativen Orgel die Zionskirche zu einem Zentrum für Neue Musik entwickelt werden.

Kirchliche Nutzung:
Gottesdienste, Andachten, Taufen, Trauungen, besondere liturgische Formate

Kultur: 
Konzerte unterschiedlichster Genres, Ausstellungen insbesondere auf der großen Empore

Sonstige Vermietungen: 
Tonaufnahmen, Film- und Fernsehdreharbeiten, Fotoshootings
KEINE Partys und Privatfeiern, nur Empfänge nach Trauungen, Taufen etc.

Geschichte des Hauses
1873 wurde die Zionskirche unter dem Architekten August Orth fertiggestellt und am Jahrestag der Unterzeichnung des Friedensvertrages mit Frankreich, in Anwesenheit des Stifters und mittlerweile zum Kaiser gekrönten Wilhelm I., eingeweiht. Nach der starken Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wurde das Kirchengebäude bis 1953 notdürftig restauriert und konnte wieder für Gottesdienste genutzt werden. Erst 1993 begann die vollständige Turm- und Dachsanierung und die schrittweise Restaurierung der Außenfassade.
Im Herbst 2009 fingen die Bauarbeiten für die noch andauernde Innensanierung an, bei der unter anderem die großformatigen Buntglasfenster saniert wurden.

Räume & Kapazitäten
Kirchenraum EG (600 qm), Empore mit umlaufender Galerie im 1. OG (ca. 450 qm), zwei Sakristeien (je 10 qm) als Künstlergarderobe, ein Vorraum ( 40 qm) für Abendkasse/Getränkeverkauf), ein Tresen im Eingangsbereich, Toiletten im Untergeschoss. Kirchturm auf Anfrage begehbar.
Kirchenbänke für bis zu 550 Personen, weitere Bestuhlung möglich für ca 300 P. möglich.

Lage & Anbindung
Das geschichtsträchtige Kirchengebäude befindet sich auf dem zentralen Zionskirchplatz in Berlin-Mitte, auf der ehemals höchsten Anhöhe Berlins, umringt von einladender Grünfläche. Der denkmalgeschützte Backstein-Terrakotta-Bau im Stile der Neu-Romanik beeindruckt mit seinem 67 Meter hohen Turm.
Adresse: Zionskirchplatz, 10115 Berlin-Mitte. Sehr zentral gelegen, Nähe Weinbergspark und Kastanienallee, von der Straße etwas zurückgesetzt, von Grünflächen umgeben.
Anbindung: Zionskirchplatz Tram M1, 12, Rosenthaler Platz U8, Brunnen-/Invalidenstr. Tram M8, öffentliche Parkmöglichkeiten.

Einrichtung / technische Ausstattung / Catering
Temperierung (max. 12°C), Starkstromanschlüsse. Weitere Technik sowie Catering auf Anfrage.
Grundrisse, Bestuhlungspläne, Inventar, Strompläne etc. unter www.elisabeth.berlin/de/download,
Fotos unter www.flickr.com/photos/130386592@N04/albums
3D-Visualisierung: vimeo.com/137224438

Bemerkung
Ab 22 Uhr sind die gesetzlichen Lärmschutzbestimmungen einzuhalten. Zwischen 22 und 8 Uhr herrscht Fahr- und Lieferverbot auf dem gesamten Gelände. Rauchverbot in allen Räumlichkeiten; Kerzen nur in brandschützenden Gefäßen mit Sand oder Wasser einsetzbar.

Kontakt:
Kultur Büro Elisabeth
Invalidenstr. 4a, 10115 Berlin-Mitte
Tel: 030/44043644, infoatelisabeth.berlinkulturatelisabeth.berlinvermietungatelisabeth.berlin
Ansprechpartner:
Thekla Wolff, Geschäftsführung / Isabel Schubert, Künstlerische Leitung / Julia Klette und Pit Pallesche, Veranstaltungsmanagement
oder
Ev. Kirchengemeinde am Weinberg
Gemeindebüro: Tel. 030/3087920
bueroatgemeinde-am-weinberg.de
Invalidenstr. 4a, 10115 Berlin-Mitte
www.gemeinde-am-weinberg.de
Ansprechpartner:
Pfarrer Matthias Motter: motteratgemeinde-am-weinberg.de
Horst Edler (Kulturkoordination Zion) und Dr. Andreas Pflitsch (Förderverein der Zionskirche): kontaktatzionskirche-berlin.de