Kulturbüro Elisabeth Berlin
Kultur Raum geben

"Mein Berlin-Wonderland" Ausstellung von Vera Rüttimann

Sunday, 2. June 2019 bis Sunday, 30. June 2019

Mi-Sa 13:00-18:00 Uhr, So 12:00-17:00 Uhr

Zionskirche
Foto: Vera Rüttimann
Im Rahmen des Projekts "Grenzfälle 1989_2019": Die Schweizer Fotografin und Journalistin Vera Rüttimann zeigt in Bild und Video ihren Weg von ihrer Wohnung zur Zionskirche, der sie seit 30 Jahren durch die Kastanienallee, den Club ACUD und vorbei an Cafés und Häusern führt, die es längst nicht mehr gibt.

Und natürlich in das Universum der Zionskirche, die zu ihrem „Wonderland“ gehört. Ein Zeitdokument zum 30-Jahrtag des Mauerfalls. In der Doppelausstellung zusammen mit einer Plakatserie des bekannten Fotografen Harald Hauswald werden auch Motive aus der DDR- und Wendezeit zu sehen sein.

Vernissage am 2. Juni 2019, 11.30 Uhr.

Eintritt frei

Zum Projekt "Grenzfälle 1989_2019":
Vor dreißig Jahren fiel die Mauer. Die Zionskirche war da schon länger ein Ort oppositionellen Denkens und Handelns. In der Umweltbibliothek, unter dem schützenden Dach kirchlicher Räume, wurde in diesen Jahren eine kleine Zeitschrift gedruckt, die den Titel „Grenzfall“ hatte. 
Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung waren Themen, die viele Menschen damals zu mutigem Handeln bewegten – auch wenn die Staatsmacht das verhindern wollte. Aber die friedliche Revolution konnte sie nicht mehr aufhalten.
Dreißig Jahre später laden wir unter dem Titel „Grenzfälle 1989_2019“ zu einer Vielzahl von Veranstaltungen und Ausstellungen ein. Über Grenzfälle unterschiedlicher Art nachzudenken, Grenzgängern in der Musik und bildenden Kunst, in Gesellschaft und Kirche zu begegnen – das soll in dieser Veranstaltungs- und Ausstellungsreihe möglich werden, mal spielerisch wie in der für den Herbst geplanten labyrinthartigen Rauminstallation auf der Empore der Zionskirche, mal informativ bei Zeitzeugengesprächen und Führungen auch über die Zionskirche hinaus an andere Orte in der Gemeinde und dem Kiez, mal berührend bei Konzerten und Kunstaktionen.

Alle Veranstaltungen sind stets aktuell auf dieser Internetseite zu finden: www.grenzfaelle2019.de

Weitere Veranstaltungen im Rahmen der Reihe "Grenzfälle 1989_2019":

  • "Überwinden - Verbinden" Fotoinstallation von Roland Behrmann, 5.5.-26.5.19 (Mi-Sa 13:00-18:00 Uhr, So 12:00-17:00 Uhr)/ Vernissage am 5.5.19, 11.30 Uhr

  • John Kameel Farah: Musik für Orgel und Synthesizers, am 5.5.19, 20 Uhr

  • Summen, Singen, Schreien - Konzert mit Gerhard Schöne, am 18.5.19, 18 Uhr

  • Konzert Walhalla zum Seidlwirt, am 24.5.19, 18 Uhr

  • Wahlparty zur Europawahl, am 26.5.19, 17 Uhr

  • "Voll der Osten. Leben in der DDR" Fotoausstellung, 2.6.-30.6.19 (Mi-Sa 13:00-18:00 Uhr, So 12:00-17:00 Uhr)

  • "Mein Berlin-Wonderland" Ausstellung von Vera Rüttimann, 2.6.-30.6.19 (Mi-Sa 13:00-18:00 Uhr, So 12:00-17:00 Uhr)/ Vernissage am  02.06.2019, 11:30 Uhr

  • Kammerchor hortus vocalis, am 8.6.19, 18 Uhr

  • Nacht der offenen Kirchen: Pentatonische Permutationen VIII – Klanginstallation von Benjamin Heidersberger, am 9.6.2019, 22:00 Uhr

Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde am Weinberg
Grenzfälle1989-2019 wird gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.

Foto: Vera Rüttimann