Kulturbüro Elisabeth Berlin
Kultur Raum geben

Kammerkonzert des DSO: Klaviertrio

Friday, 11. March 2022

20 Uhr

Villa Elisabeth
Foto: © Hires
Die Villa Elisabeth ist regelmäßig Spielort der Kammerkonzerte des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin!

Mit Musik für Klaviertrio um Schumann und Brahms holen Michael Mücke, Dávid Adorján und Annika Treutler am Freitag, den 11. März um 20 Uhr ein im vergangenen Jahr ausgefallenes Programm nach. Neben Originalwerken der beiden Komponisten ist auch die Trio-Bearbeitung der Sechs Stücke in kanonischer Form zu hören, die Robert Schumann 1845 für einen der seltenen Pedalflügel komponierte.

Programm:
Robert Schumann: Sechs Stücke in kanonischer Form für Pedalflügel, für Klaviertrio bearbeitet von Theodor Kirchner
Robert Schumann: Klaviertrio Nr. 2 F-Dur
Johannes Brahms: Klaviertrio Nr. 3 c-Moll

Mit:
Michael Mücke – Violine
Dávid Adorján – Violoncello
Annika Treutler – Klavier
Kammermusikensemble des DSO

Tickets: 18 €/ erm. 10 € (Schüler:innen und Studierende bis zum 27. Lebensjahr, Auszubildende, Wehr- und Freiwilligendienstleistende, Sozialhilfeempfänger und Erwerbslose)
online über den DSO-Ticketshop,
oder 030 / 20 29 87 11/ ticketsatdso-berlin.de (Mo bis Fr 9–18 Uhr)

Veranstalter: Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
In Kooperation mit dem Kultur Büro Elisabeth

Am Einlass zeigen Sie bitte vor:
- Ihr Ticket 
- einen amtlichen Lichtbildausweis
- einen Nachweis über Ihre IMPFUNG (vollständig, min. 2 Wochen her) als QR-Code (auf Papier oder digital)
oder einen Nachweis über Ihre GENESUNG (min. 28 Tage max. 6 Monate) als QR-Code (auf Papier oder digital)
Es sind seit dem 10.10. nur Nachweise mit QR-Code (CoronaApp oder Impfzertifikatzettel aus der Apotheke) zulässig.
Wir sind dazu verpflichtet diese digital einzuscannen und die Angaben mit einem amtlichen Lichtbildausweis abzugleichen.

+++Bitte beachten Sie: in unseren Gebäuden besteht eine FFP2 Masken-Pflicht+++

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch auf unserer Homepage über die in unseren Räumen geltenden Maßnahmen und Regeln zur Covid19-Prävention.

Foto: © Hires