Kulturbüro Elisabeth Berlin
Kultur Raum geben

SCOPIN ASPHALT

Sonntag, 10. April 2016

bis Sonntag, 8. Mai 2016

geöffnet Mi-So 12-18 Uhr

St. Elisabeth
Sopin (Foto: Ursula König)
SCOPIN malt mit Asphalt. Was sich zunächst ungewöhnlich anhört, entpuppt sich bei der Betrachtung seiner Bilder schnell als faszinierendes und vielseitiges malerisches Mittel.

Mit einer Gasflamme malt der Künstler seine abstrakten Bilder wie mit einem breiten Pinsel und verwandelt alchemistisch die zähe Flüssigkeit des Asphalts zu einer vielfältig auftragbaren, aber nur schwer zu bändigenden Masse. Dabei entstehen reliefartige Bilder mit groben, aber auch filigranen Strukturen, spiegelnde wie auch matte Bildstellen, die das Schwarz in seinem ganzen Spektrum aufzeigen. Ihren Ursprung haben die objekthaften Materialbilder in der fotografischen Betrachtung des oft zerstörten Asphalts im New York der 1970er Jahre. Hier wohnte der Künstler von 1969 bis 1974 im Umfeld des legendären Chelsea Hotels.

Vernissage: So, 10.04.2016, ab 12 Uhr in Anwesenheit des Künstlers Scopin und Bazon Brock
Geöffnet Mi-So 12-18 Uhr, Gallery Weekend: Fr 29.4 12-21 Uhr, Sa 30.04 11-20 Uhr, So 1.5 11-18 Uhr
Eintritt frei. 

Kurator: Tilman Kriesel
Weitere Infos: www.scopin.info

Zusatzprogramm:

Sa, 07. Mai um 18 Uhr:
Tilo Wachter „Innenwelten“ – Solo-Konzert für Hang und Stimme

Tilo Wachters mehrschichtige Melodien, fremd klingende Sprachen und Gesänge verweben sich zu einer magischen Klangreise in neue akustische Welten.

So, 08. Mai um 18 Uhr:
Konzert von Kristín Lárusdóttir (Cello, Stimme, Elektronik)
Kristíns Musik ist von der isländischen Musikkultur und der einzigartigen Natur der Insel inspiriert. Sie nutzt Cello, Stimme und Elektronik für ihre originellen Kompositionen. Der Charakter ihrer Songs ist lyrisch, aber auch experimentell und ein kleines bisschen Techno.


Ab 13. April bis 6. Mai findet mittwochs und freitags um 13 Uhr speziell für die Ausstellung konzipierte offene Yoga-Stunden von und mit Annette Söhnlein statt, die sich speziell mit dem Thema Wärme und Feuer beschäftigt. Sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene bietet dieser (nicht aufeinander aufbauende) Yogaworkshop eine andere Form der Begegnung mit der Kunst SCOPINS und dem Ort der Elisabeth-Kirche. (Unkostenbeitrag von ca 8 € erbeten.)
Anmeldungen unter: annetteatyogatribe.de

Beiträge über die Ausstellung:
bei arte info.
beim kulturradio des rbb