Kulturbüro Elisabeth Berlin
Kultur Raum geben

Pansori „Die Regentrude“

Samstag, 13. April 2019

20 Uhr

Villa Elisabeth
Foto: Heebie Jeebie Juice
Die Gruppe Heebie Jeebie Juice hat sich die Neuinterpretation des koreanischen Genres „Pansori" (epische Gesänge/gesungene Romane) zum Ziel gesetzt. Gleichzeitig interpretiert dieses Ensemble zeitgenössische Geschichten in der Art des traditionellen Pansori. In diesem Konzert ist die Gruppe mit ihrer Produktion „RegenTrude" erstmals in Deutschland zu Gast.

Pansori, oft beschrieben als epische Gesänge oder gesungene Romane Koreas, werden traditionell von nur einem Sänger oder einer Sängerin aufgeführt und lediglich von der Fasstrommel Buk begleitet. Basierend auf Theodor Storms Kunstmärchen „Die Regentrude“ kreiert die Künstler-Gruppe „Heebie Jeebie Juice“ eine neu komponierte Form des Pansori, deren Instrumentation durch weitere traditionelle Saiten- und Blasinstrumente (Gayageum, Yanggeum, Ajaeng, Daegeum) ergänzt wird.

In der aufgeführten Geschichte leidet ein Dorf unter einer verheerenden Dürre, weil die Regentrude in einen tiefen Schlaf gefallen ist. Um Marens Vater, ein wohlhabender Wiesenbauer, von ihrer Hochzeit mit Andrees zu überzeugen, ziehen die beiden Liebenden aus, die Regentrude zu wecken. Nach verschiedenen Ereignissen gelingt dieses Vorhaben schließlich. Es beginnt zu regnen, und Maren und Andrees können endlich heiraten.
Während die Dorfbewohner das Paar beglückwünschen, singt die Pansori-Sängerin einen Abschnitt des berühmten „Sarang-ga“ (Liebeslied) aus dem Pansori Chunhyang-ga und beendet die Geschichte.

Programm:
Pansori „Die Regentrude“

Mitwirkende:
Heebie Jeebie Juice
Park In-hye, Pansori-Gesang
Kim Sung-geun, Ajaeng
Shim Mi-ryeong, Gayageum/Yanggeum
Ahn Hun-young, Daegeum
Jung Sang-hwa, Janggu/Buk
Lim Yeong-wook, Regie

Der Eintritt ist frei.
Reservierung unter: 030 269 52 0, http://bit.ly/Regentrude

Veranstalter: 
Koreanisches Kulturzentrum, Kulturabteilung der Botschaft der Republik Korea
Kooperationspartner: Heebie Jeebie Juice
Weitere Infos unter: http://www.kulturkorea.org
Foto: Heebie Jeebie Juice