Kulturbüro Elisabeth Berlin
Kultur Raum geben

Gabriel Fauré: Requiem

Sonntag, 23. November 2014

16.00 Uhr

Sophienkirche
Gabriel Fauré: Requiem, Gemälde von John Singer Sargent, 1896
Wenn die Kantorei der eigenen Gemeinde ein schönes Konzertprojekt auf die Beine stellt, soll das in unserem Programm natürlich nicht unerwähnt bleiben. Das Kultur Büro Elisabeth wünscht viel Freude beim Musizieren und gutes Gelingen!

Das Requiem Op. 48 gehört zu den wenigen Werken Faurés, die große Bekanntheit erreicht haben. Lange Zeit wurde allerdings fast ausschließlich die Fassung mit großem Orchester gespielt, die erst um 1900 entstanden sein dürfte. Ursprünglich hatte Fauré das Werk für Aufführungen an der Pariser Madeleine, wo er als Kapellmeister wirkte, komponiert. Die reduzierte Instrumentalbesetzung dieser ersten Fassung mit tiefen Streichern, Solovioline, Harfe, Hörnern und Orgel zeichnet den sanften, sakralen Charakter des Werkes noch deutlicher. Die Kantorei am Weinberg unter Leitung von Julia Hedtfeld wird im Konzert am Ewigkeitssonntag Faurés Werk in dieser Fassung zu Gehör bringen. Als denkbar starker Kontrast sind die Klangmassen von György Ligetis bahnbrechendem Orgelwerk “Volumina” dem Requiem vorangstellt.

Kantorei am Weinberg, Projektorchester am Weinberg
Maximilian Schnaus, Orgel und Julia Hedtfeld, Leitung

Eintritt frei.

Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde am Weinberg
Gemälde von John Singer Sargent, 1896