Kulturbüro Elisabeth Berlin
Kultur Raum geben

NEW LIFE - Musik jüdischer geflüchteter Komponisten

Freitag, 14. Juli 2017

14.30 bis 21 Uhr 

Villa Elisabeth
Was passiert mit einem, der am alten Leben hängt, aber nicht mehr zurückkann? Das neue Festival NEW LIFE widmet sich aus Anlass des 120. Geburtstags des Komponisten Paul Ben-Haim dem Vermächtnis großer Musikerpersönlichkeiten, die vor den Nationalsozialisten flohen und gezwungen waren, sich – geplagt von Trauer und innerer Zerrissenheit – eine neue Existenz aufzubauen.

Ihre facettenreiche, berührende Musiksprache zwischen Spätromantik, Avantgarde, Tango, Broadway- und Filmmusik erzählt von den unterschiedlichen Lebenspfaden, die sie einschlugen, sowie von der persönlichen und künstlerischen Entwicklung, die sie dabei durchliefen. NEW LIFE spürt dem vielfältigen Klangkosmos des Neuanfangs nach und wirft einen frischen musikalischen Blick auf alte Geschichten und Schicksale, deren existenzielle Fragen rund um Zugehörigkeit, Flucht und Hoffnung in der heutigen Zeit eine erschreckende Aktualität erfahren. Als Interpreten treten international renommierte Spezialisten in der Neuinterpretation der zum Teil verschwunden geglaubten Musik auf.

Programm 14. Juli 2017

Exil oder neue Heimat? Klaviermusik und Briefe der deutsch-jüdischen Einwanderer in Israel
14.30 Uhr

Zwischen 1933 und 1939 emigrierten unzählige Komponisten wie Max Brod oder Paul Ben-Haim aus den deutschsprachigen Regionen Europas nach Palästina. Sie empfanden die Flucht aus der geliebten Heimat als schmerzhaft und beschrieben in Briefen ihre Probleme als Einwanderer sowie ihr neues Leben. Die Pianistin Ofra Yitzhaki zeichnet durch Text und Ton ein Bild dieser Zeit.

Holzbläser-Tanzen
15.45 Uhr

Die Sinfonietta Piccola Lübeck widmet sich Komponisten, die in der dunkelsten Zeit des 20. Jahrhunderts aus ihrem gewohnten Lebensumfeld fliehen mussten. Ihre Heimat haben sie verloren, ihre Musik nicht: Das Konzert ist ein Zeugnis ungebrochener künstlerischer Lebendigkeit. Auf dem Programm stehen u.a. Werke von Alexander Zemlinsky, Darius Milhaud, Györgi Ligeti und Denes Agay.

Von Pan zu Peter Pan
18.30 Uhr

Was passiert, wenn man am alten Leben hängt, aber nicht mehr zurückkann? Das neue Festivals NEW LIFE beginnt mit den Berliner Symphonikern unter der Leitung von Lior Shambadal mit Mimi Sheffer (Sopran) und Gila Goldstein am Klavier, die Werke der sehr unterschiedlichen geflüchteten Komponisten Paul Ben-Haim, Kurt Weill und Ernst Toch präsentieren.

Das Programm des dreitägigen Festivals finden Sie unter www.new-life-festival.com,
Tickets unter www.reservix.de oder Tel: 01806 700 733

Das Festival NEW LIFE ist ein Projekt des Vereins Jüdische Musik beleben und erleben e.V.
mit Unterstützung der LOTTO Stiftung Berlin.