Kulturbüro Elisabeth Berlin
Kultur Raum geben

Georgien allein zu Haus

Samstag, 1. Juli 2017

15.30 - 22 Uhr

Villa Elisabeth
Georgien wird 2018 Gastland der Buchmesse in Frankfurt sein, die georgische Gegenwartsliteratur wird im Fokus stehen. Auf welchem Weg befindet sich diese alte Kulturnation heute am Schnittpunkt zwischen Europa und Asien?

Das Programm „Georgien allein zu Haus“ präsentiert in einem konzentrierten, eintägien Programm die junge und überaus lebendige Kulturszene Georgiens, die im Spannungsfeld zwischen dem großen kulturellen Erbe, dem langen Schatten Stalins, den Umwälzungen nach dem Ende des Kalten Krieges und den Begehrlichkeiten mächtiger Nachbarn Anschluss an Europa sucht. Mit einem Programm aus Gesprächen, Konzerten, Lesungen und einem Gastmahl wird ein neuer Blick geworfen auf ein kleines, selbstbewusstes Land im Umbruch, auf seine Probleme und Befürchtungen, aber auch auf seine Hoffnungen und Erwartungen.

Mit Nino Haratischwili, Manana Menabde, Giorgi Kiknadze Trio, NIKAKOI feat. Tusia Beridze, Nana Ekvtimishvili, Jörg Baberowski, Stephan Wackwitz, Lasha Bakradze u.v.a.m.

Programmübersicht:

15.30 Uhr: Georgien allein zu Haus
Eine Einführung von Lasha Bakradze

15.40 Uhr: Georgie Mon Amour
Alte und neue Balladen aus Georgien mit Manana Menabde

16.30 Uhr: Das Trauma Stalin und die georgische Nation
Ein Gespräch mit Nino Haratischwili, Zaal Andronikashvili, Jörg Baberowski und Stephan Wackwitz
Moderation: Lasha Bakradze

18.15 Uhr: Mein Georgien
Dudana Mazmanishvili, Klavier
Werke von Giya Kancheli und weiteren Komponisten aus Georgien

18.50 Uhr: Medeas Töchter: Leben, bis ein Schuss fällt
Autorenlesung mit Nana Ekvtimishvili, Iunona Guruli und Anna Kordsaia-Samadaschwili
vorgestellt von Regine Kühn

19.35 Uhr: Nikakoi feat. Tusia Beridze
Electronic music from Georgia

20.15 Uhr: Schlechte Lieder sind hier Hits / Hoppe Reiter ist kein Witz
Zeitgenössische Lyrik aus Georgien: Shalva Bakuradze, Surab Rtweliaschwili und Paata Shamugia

20.50 Uhr: Georgian Songbook goes Jazz
Giorgi Kiknadze Trio

21.30 Uhr: Supra - Das Georgische Gastmahl
Kulinarische Spezialitäten

Ausführliches Programm: www.movingpoints.de/georgien
Karten zu 12 €, erm. 8 € zzgl. 10% VVK-Gebühr unter www.reservix.de, Tel: 01806 700 733

Eine Veranstaltung der Moving Points GmbH, ermöglicht mit Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.
Mit Unterstützung der Botschaft von Georgien. In Kooperation mit: Kultur Büro Elisabeth